About us / Über uns

The East Blackwood Embassy and East Blackwood Company are together an international LARP project which attempts to connect the European LARP environment with the Realms LARP in U.S.A


The Realms Embassy is the original embassy project which attempts to connect the Canadian and European LARP environments with the Realms LARP in U.S.A

Die East Blackwood Embassy und die East Blackwood Company sind zusammen ein internationales LARP-Projekt, das versucht, das europäische LARP-Umfeld mit dem Realms LARP in den U.S.A. zu verbinden.


Die Realms Embassy ist das ursprüngliche Botschaftsprojekt, das versucht, die kanadische und europäische LARP-Umgebung mit dem Realms LARP in den U.S.A. zu verbinden.


The Realms

The Realms is a community run larp which was originally established in the early 80s and has since spawned some amazing story and groups throughout over three decades. The Realms itself is a land filled with various nations and tribes which are often in competition with one another but ultimately come together to combat various threats to the realm.

Das Realms

Das Realms ist ein von der Gemeinschaft betriebenes LARP, das ursprünglich in den frühen 80er Jahren gegründet wurde und seitdem über drei Jahrzehnte hinweg einige erstaunliche Geschichten und Gruppen hervorgebracht hat. Das Reich selbst ist ein Land voller verschiedener Nationen und Stämme, die oft in Konkurrenz zueinander stehen, aber letztendlich zusammenkommen, um verschiedene Bedrohungen des Reiches zu bekämpfen.


Blackwood

The Kingdom of Blackwood is a nation founded in the early 90s within the Realms under Prince Nigel of Elfheim. Since then, the nation has undergone many changes both of rule and of structure. At the end of the 90s, the Nation of Blackwood went into decline. By the early 2000s, the only remaining province of Blackwood was Idaris under Sir Dark (played by Niel Tozier). Niel, through plot and events, slowly took over the nation reforming it into what it has become. Currently, the nation is run by King K (Played by Ben Greene)

Blackwood

Das Königreich Blackwood ist eine Nation, die Anfang der 90er Jahre unter Prinz Nigel von Elfheim innerhalb der Reiche gegründet wurde. Seitdem hat die Nation viele Veränderungen sowohl in der Herrschaft als auch in der Struktur erfahren. Ende der 90er Jahre ging die Nation von Blackwood in den Niedergang. Anfang der 2000er Jahre war die einzige übrige Provinz Blackwoods Idaris unter Sir Dark (gespielt von Niel Tozier). Niel übernahm die Nation durch eine Verschwörung und Ereignisse langsam und reformierte sie zu dem, was sie geworden ist. Gegenwärtig wird die Nation von König K (gespielt von Ben Greene) regiert.


East Blackwood Embassy

The East Blackwood Embassy is in charge of trade and diplomatic relations on behalf of the LARP group „The Kingdom of Blackwood.“  It is the entity in which members of the international community within Mythodea join as members, tradesmen/women, emissaries and or hired aids.

East Blackwood Embassy

Die Botschaft von East Blackwood ist im Namen der LARP-Gruppe "The Kingdom of Blackwood" für Handel und diplomatische Beziehungen zuständig. Es ist die Einheit, in der sich Mitglieder der internationalen Gemeinschaft innerhalb von Mythodea als Mitglieder, Händler, Abgesandte und/oder angeheuerte Helfer zusammenschließen.


Realms Embassy

The original embassy project was started by a group of Realms players, led by Andrew Disbrow, in the Canadian LARP, Bicolline. The Embassy seeks to represent those who have come from the Realms and the Realms itself outside of the Realms LARP and the fantasy land it has built. With the recent addition of the character Dagger of Blackwood to the Ambassador's list, the Embassy has also found its way to German LARP.

Realms Embassy

Das ursprüngliche Botschaftsprojekt wurde von einer Gruppe von Realms-Spielern unter der Leitung von Andrew Disbrow im kanadischen LARP, Bicolline, gestartet. Die Botschaft versucht, diejenigen zu repräsentieren, die von den Reichen kommen, und die Reiche selbst außerhalb des Realms LARP und des von ihm errichteten Fantasielandes zu repräsentieren. Mit der kürzlichen Aufnahme der Figur "Dagger of Blackwood+" in die Liste des Botschafters hat die Botschaft auch den Weg zum deutschen LARP gefunden.


East Blackwood Company

Started as an idea to finance East Blackwood Embassy projects in story, the E.B.Co. was officially founded in 2018 at Jenseits der Siegel in Germany. This trading company brings a different element of gameplay to those involved. The E.B.Co. has since been involved in two major Mythodean projects and has partaken in various trade summits and trading deals throughout the game world of Mythodea.

East Blackwood Company

Die E.B.Co. begann als Idee zur Finanzierung von Projekten der East Blackwood Embassy in der Geschichte und wurde 2018 offiziell in Jenseits der Siegel in Deutschland gegründet. Dieses Handelsunternehmen bringt den Beteiligten ein anderes Spielelement. Die E.B.Co. ist seitdem an zwei großen Mythodea-Projekten beteiligt und hat an verschiedenen Handelsgipfeln und Handelsgeschäften in der gesamten Spielwelt von Mythodea teilgenommen.


The State of our Story

Diplomatic Struggles

The Embassy's primary diplomatic struggles at the moment are with Blackwood's "friends" in Lunorth and with the city of Porto Leonis.  Lunorth has been attempting to direct East Blackwood into gaining a fiefdom under the Protector effectively making Ambassador Dagger a bannerman of the Protector and the people of East Blackwood citizens of Lunorth and the Northern Seal.  Although relations have improved, Blackwood remains at odds with Porto Leonis as well.  These diplomatic stresses stem from trade issues.
Relations with the Western Seal are mixed as difficulties between the Voice of the West and Blackwood's Ambassador continued. 

Successes

The Kingdom of Blackwood has been granted a tower house in Drachenbrück, the capital of Zweiwasser in the Realm of Roses.  A year later, Blackwood was granted the Black Pier; a small piece of land on the river in Zweiwasser.  Both properties were give as payement and or gift for services and support rendered to the Margrave of Zweiwasser, Balor the Red.

Also during the Convent, the East Blackwood Embassy celeberated the grand opening of the Blackwood's Embassy in Grian Quihenya within the Western Seal.  At the celebration, over fourty guests from all over Mythodea were in attendence including the Nyame of the West.

The East Blackwood Embassy won a Trade Kontor in Scrimivona after completing a task for its Protector.  Details concerning the Kontor will be collected in the near future. Other lands and title opportunities have also been presented but those decisions take time as the pros and cons must be measured.  During the Summer Campaign to Methraton Thul,  E.B.Co also discussed the opening of a trade kontor in Asina with their partners the Mitrasperanische Hanse.

The East Blackwood Company has solidified ties with the S.H.G and Mitrasperanische Hanse by joining both organizations.  The leader of the Hanse has also joined the E.B.Co. 

Friendship was made between the Western Seal Province of Nova Bretonia and Blackwood after Blackwood supported them in a conflict with the Ancient World.

Finances 

Embassy operations have proven expensive.  Travel, supply, renovations, incomes, and equipment must all be paid for.  To afford Embassy operations, Ambassador Dagger made a contract with the Seehandelsgilde to allow trade at S.H.G ports on behalf of the Realms.  Letters were then sent to King Kerrell of Blackwood and Lord Sir Shean of Creathorne requesting resources for trade. Shipments of various ores and lumber have since arrived which has helped to sustain Embassy functions.  In hopes of becoming self-sufficient, the East Blackwood Company was formed. 

The Future

The Embassy hopes to continue to improve relations in the West.  Ambassador Dagger has also pledged Embassy support to Margrave Balor the Red in his bid to become the next Archon of Thornes.  The E.B.Co also hopes to solidify their working relationship with Lunorth as well as gain the River Trade Contract in the Realm of Roses. The East Blackwood Company has an ambitious plan to gain riches and notoriety which includes a more agressive fief to fief trade campaign.

Most recently, Blackwood has begun work to build relations with the free cities, the Eastern Seal and the Southern Seal.

Der Stand unserer Geschichte

Diplomatische Schwierigkeiten

Die primären diplomatischen Auseinandersetzungen der Botschaft finden derzeit mit Blackwoods "Freunden" in Lunorth und mit der Stadt Porto Leonis statt. Lunorth hat versucht, East Blackwood dazu zu bewegen, ein Lehen unter dem Protektor zu erlangen, wodurch Botschafter Dagger zu einem Bannermann des Protektors und der Bevölkerung von East Blackwood Bürger von Lunorth und dem Nördlichen Siegel wurde. Obwohl sich die Beziehungen verbessert haben, bleibt Blackwood auch weiterhin im Widerspruch zu Porto Leonis. Diese diplomatischen Spannungen sind auf Handelsfragen zurückzuführen.

Die Beziehungen zum Westlichen Siegel sind gemischt, da es weiterhin Schwierigkeiten zwischen der Stimme des Westens und Blackwood's Botschafter gab.


Erfolge

Das Königreich Blackwood hat ein Turmhaus in Drachenbrück, der Hauptstadt von Zweiwasser im Reich der Rosen, erhalten. Ein Jahr später erhielt Blackwood die Black Pier, ein kleines Stück Land am Fluss in Zweiwasser. Beide Besitztümer wurden dem Markgrafen von Zweiwasser, Balor dem Roten, als Bezahlung und/oder Geschenk für geleistete Dienste und Unterstützung gegeben.

Ebenfalls während des Klosters feierte die Botschaft von East Blackwood die feierliche Eröffnung der Botschaft von Blackwood in Grian Quihenya innerhalb des Westsiegels. An der Feier nahmen über vierzig Gäste aus ganz Mythodea teil, darunter auch der Nyame des Westens.

Die East Blackwood Botschaft gewann ein Handelskontor in Scrimivona, nachdem sie eine Aufgabe für ihren Beschützer erfüllt hatte. Einzelheiten über das Handelskontor werden in naher Zukunft gesammelt. Es wurden auch andere Länder und Titelmöglichkeiten vorgestellt, aber diese Entscheidungen brauchen Zeit, da das Für und Wider abgewogen werden muss. Während der Sommerkampagne zu Methraton Thul diskutierte E.B.Co. auch die Eröffnung eines Handelskontors in Asina mit ihren Partnern, der Mitrasperanischen Hanse.

Die East Blackwood Company hat ihre Beziehungen zur S.H.G. und zur Mitrasperanischen Hanse durch den Beitritt zu beiden Organisationen gefestigt. Der Führer der Hanse ist auch der E.B.Co. beigetreten.

Zwischen der Westlichen Siegelprovinz von Nova Bretonia und Blackwood wurde eine Freundschaft geschlossen, nachdem Blackwood sie in einem Konflikt mit der Alten Welt unterstützt hatte.


Finanzen

Der Botschaftsbetrieb hat sich als teuer erwiesen. Reisen, Versorgung, Renovierungen, Einkommen und Ausrüstung müssen bezahlt werden. Um sich den Botschaftsbetrieb leisten zu können, schloss Botschafter Dagger einen Vertrag mit der Seehandelsgilde, um im Namen der Reiche den Handel in den Häfen der S.H.G. zu ermöglichen. Daraufhin wurden Briefe an König Kerrell von Blackwood und Lord Sir Shean von Creathorne geschickt, in denen um Mittel für den Handel gebeten wurde. Seither sind Verschiffungen verschiedener Erze und Holzarten eingetroffen, was dazu beigetragen hat, die Funktion der Botschaft aufrechtzuerhalten. In der Hoffnung, sich selbst zu versorgen, wurde die East Blackwood Company gegründet.


Die Zukunft

Die Botschaft hofft, die Beziehungen im Westen weiter zu verbessern. Botschafter Dagger hat auch Markgraf Balor dem Roten die Unterstützung der Botschaft in seinem Bestreben, der nächste Archon von Thornes zu werden, zugesagt. Die E.B.Co. hofft auch, ihre Arbeitsbeziehung mit Lunorth zu festigen und den Flusshandelsvertrag im Reich der Rosen zu erhalten. Die East Blackwood Company hat einen ehrgeizigen Plan zur Erlangung von Reichtum und Bekanntheit, der eine aggressivere Lehen-zu-Lehen-Handelskampagne beinhaltet.In jüngster Zeit hat Blackwood mit dem Aufbau von Beziehungen zu den freien Städten, dem Östlichen Siegel und dem Südlichen Siegel begonnen.